Gelfand-Nakamura

Der König ist zurück auf seinem Thron - Der Sieger der ZCC 20115 und 2016, Hikaru Nakamura, eroberte die Führungsposition zurück nachdem er einen unerwarteten Schlag auf Gelfands Stellung in einem Läufer gegen Springer Endspiel ausführte, einem Endspiel, das eher auf ein langweiliges Remis hinzusteuern schien..

Der Beginn der Partie Gelfand - Nakamura versprach allerdings nicht viel. In einem Lf4-Damengambit tauschte der Israeli schnell die Damen und die Türme sowie ein Paar Leichtfiguren um in einem ausgeglichenen Endspiel zu landen. Gelfand hatte zwar einen guten, aber harmlosen Läufer wogegen Nakamura's Springer weit gefährlicher war. Alles war bereit für ein unentschieden, aber dann erlaubte Gelfand dem Amerikaner seine Bauern am Königsflügel vorzustossen, bis sie drohten einen Passer zu kreieren. Vielleicht übersah Gelfand die Schlusspointe von g4-g3 zusammen mit dem Manöver Sg4-h2 um den Läufer zu gewinnen. Mit nur Sekunden auf der Uhr gab Gelfand auf..

In Nepomniachtchi - Pelletier entwickelte sich ein interssante Partie, welche mit dem "Hedgehog Setup", einem Eröffnungsmuster, dass sehr solid für Schwarz ist und nur schwer geknackt werden kann. Aber die Stellung ist eher passiv und deshalb ein seltener Gast in den Top-Turnieren. Nepo zeigte eindrücklich, warum das so ist. Er forcierte überhaupt nichts und platzierte seine Figuren auf die besten Felder. Est dann begann er mit konkresten Aktionen gegen den König des Schweizers. Und plötzlich war Pelletier gezwungen eine Qualität ohne Kompensation aufzugeben um seine Schwäche f7 zu schützen. Er hätte sofort aufgeben können, spielte aber noch einige Züge weiter, ohne eine Möglichkeit zu bekommen, das Resultat zu seinen Gunsten ändern zu können..

Der zweitplatzierte des letzten Jahres, Viswanathan Anand verfolgte weiterhin seinen Plan, keine Gefangenen zu machen. Gegen Peter Svidler erzielte damit seinen zweiten hintereinander folgenden Sieg und den vierten insgesamt in diesem Turnier. In einem Sizilianer brachte er seine Bauern schon früh nach vorne um Raum für seine Figuren zu schaffen und den Springer auf f6 zu vertreiben. Bei der ersten Gelegenheit, opferte er seien Springer auf e6 für eine gefährliche Attacke gegen den schwarzen König, der in der Mitte des Brettes verblieben war. Svidler verrsuchte einen Gegenangriff mit einem Qualitätsopfer um den Druck abzuschwächen, fand sich aber bald in einem schlechteren Endspiel mit dem Läuferpaar gegen Turm und zwei Bauern wieder. Der Russe versuchte noch einen verzweifelten Angriff, indem er mit seinen Bauern im Zentrun vorstiess mit der Idee die beiden weissen Türme aufzugabeln. Aber nach dem einfachen 29.Tb3 verlor noch einen zusätzlichen Bauern. Nach wenigen weiteren Zügen gab er auf.

Die letzte Partie war Kramnik - Oparin und wieder wendete der frühere Weltmeister das Colle-Zuckertort System an. Oparin behandelte aber die entstehende Position sehr gut und erlangte nach der Eröffnung die sogar bessere Stellung mit Läuferpaar gegen Kramniks zwei Springer. Aber in Zeitnot verlor der junge Russe den Faden und das Spiel endete in einer sehr interessanten Position. Oparin hatte zwei starke Läufer gegen Kramnik's Turm und drei Bauern. Aber Oparin gelang es eine Blockade zu errichten und bald war ein forciertes Unentschieden auf dem Brett.

Bevor der letzten Runde der New Classical, Nakamura führt mit 9 Punkten gefolgt von Anand und Nepomniachtchi mit 8 und Svidler und Kramnik mit 7. Heute um 17:00 Uhr werden die führenden in den Partien Nakamura - Anand und Svidler - Kramnik aufeinandertreffen. Wer wird die beste Ausgangslage für das morgige Blitzturnier einnehmen? Für Spannung ist gesorgt! Stay tuned!

.

Die heutigen Resultate:

Round 6 - 16 April

Weiss SchwarzRes.
Viswanathan Anand-Peter Svidler2:0
Vladimir Kramnik-Grigoriy Oparin1:1
Ian Nepomniachtchi-Yannick Pelletier2:0
Boris Gelfand-Hikaru Nakamura0:2

Classical nach Runde 6

RkNameELOPtsSB
1.Hikaru Nakamura (USA)279310.029.50
2.Ian Nepomniachtchi (RUS)275110.028.00
3.Viswanathan Anand (IND)27869.024.00
4.Vladimir Kramnik (RUS)28118.028.50
5.Peter Svidler (RUS)27478.026.00
6.Boris Gelfand (ISR)27245.012.50
7.Yannick Pelletier (SUI)25413.09.50
8.Grigoryi Oparin (RUS)26042.08.00

Kreuztabelle

Rank Player 1 2 3 4 5 6 7 8 Games Pts
1 GM Nakamura, Hikaru (2793)   2 - 1 0 2 2 2 6 9
2 GM Nepomniachtchi, Ian (2751) 0   2 1 1 2 2 - 6 8
3 GM Anand, Viswanathan (2786) - 0   0 2 2 2 2 6 8
4 GM Kramnik, Vladimir (2811) 1 1 2   - 1 1 1 6 7
5 GM Svidler, Peter (2747) 2 1 0 -   1 1 2 6 7
6 GM Gelfand, Boris (2724) 0 0 0 1 1   - 1 6 3
7 GM Pelletier, Yannick (2541) 0 0 0 1 1 -   1 6 3
8 GM Oparin, Grigoriy (2604) 0 - 0 1 0 1 1   6 3

Partien:

 
FaLang translation system by Faboba