Die dritte Runde der KZKK 2017 sah einmal mehr faszinierende und kämpferische Partien - und die erste Niederlage des Spitzenreiters und zweifachen Gewinners des Turnieres, Hikaru Nakamura. Der Amerikaner wurde von Peter Svidler bezwungen, welcher nach ruhigen Manövrieren in der Englischen Eröffnung eine sehr schöne Kombination fand. 

Der amerikanische GM Hikaru Nakamura ist der Mann der ersten zwei Runden der KZCC 2017. Gegen den Russen Grigoryi Oparin erzielte er seinen zweiten Sieg in Folge und übernahm die alleinige Führung im Klassement. Zweiter ist Vladimir Kramnik, der eine gewonnene Stellung gegen Ian Nepomniachtchi erreichte und fast nach Belieben hätte gewinnen können. In einem Endspiel mit einer Mehrfigur für zwei Bauern erlaubte er aber seinem Gegner zu viel Aktivität und zwei verbundene Freibauern am Damenflügel, zwei Bauern, die sich dem Umwandlungsfeld bedrohlich näherten. Um diese Bauern zu stoppen gab Kramnik seine Figur zurück und willigte wenig später in ein Remis ein.

In der ersten Runde der KZCC 2017 gab es schon zwei Sieger: Der Gewinner des gestrigen Eröffnungs-Blitz und Turnierfavorit Hikaru Nakamura überspielte Yannick Pelletier nach einer ruhigen aber gefährlichen Eröffnung. Die entstehende Position war zwar bis zum Mittelspiel ausgeglichen. Bald aber gab Pelletier dem Amerkianer Gelegenheit, die schwarze Bauernstruktur und Königsstellung zu schwächen und das Läuferpaar zu erobern. Nakamura spielte in dieser Situation seine Klasse aus und wickelte in ein Endspiel ab, in dem er die gegnerischen Schwächen auf beiden Flügeln attakieren konnte. In hoffnungsloser Stellung gab Pelletier auf.

Alle Fotos von Rustam Kalimullin

Das Video von der Eröffnungsfeier und dem Blitz - mit Kommentaren von GM Daniel King - ist jetzt verfügbar. Verpassen Sie auch nicht die herausragende musikalische Darbietung ab Minute 10 etwa.

Das Video startet etwa ab Minute 00:05:00.

FaLang translation system by Faboba