IGC International Gemological Laboratories

«IGC International Gemological Laboratories» ist ein russisches Institut, das Serviceleistungen für Edelsteine anbietet, wie etwa Zertifizierungen für Diamanten, Wertbestimmungen und Unterscheidungen zwischen natürlichen und künstlichen Diamanten und die Bestimmung von Fälschungen. IGC ist der russische Ableger der GCI - einer Gruppe von Laboren, die sich weltweit der Edelsteinforschung widmen.

Oleg Skvortsov von «IGC International Gemological Laboratories» ist der Patron dieses Schachevents. Er liebt Schach nicht nur, sondern spielt auch selbst und unterstützt hochkarätige Veranstaltungen. Des weiteren kennt Herr Skvortsov viele weltberühmte Schachspieler persönlich und hat eine Vielzahl von Partien gegen sie ausgefochten.

www.igc-gem.com

 

Savoy Chess Corner

Die «Savoy Chess Corner» wurde 2004 gegründet und ist ein lockerer Verbund von Amateuerspielern, die sich überwiegend aus Geschäftsleuten, Doktoren oder Anwälten zusammensetzt. Einige sind beruflich noch aktiv, wieder andere bereits im Ruhestand, doch alle sind Freunde der Schachgesellschaft Zürich. Die Mitglieder bezahlen einen Jahresbeitrag, der hauptsächlich darauf verwendet wird, das Schachspiel in Zürich zu fördern und um hochkarätige Veranstaltung mit illustren Gästen im Hotel Savoy oder im Zunfthaus zur Saffran in Zürich zu finanzieren.

Unter den vielen prominten Gästen waren unter anderen Garry Kasparov, Magnus Carlsen, Vladimir Kramnik, Viswanathan Anand, Hikaru Nakamura, Alexander Morozevich, Sergej Karjakin, Levon Aronian, Boris Gelfand, Anish Giri, Alexei Shirov, Rustam Kasimdzhanov, Judit Polgar, Alexandra Kosteniuk, Yifan Hou, Peter Leko und Viktor Kortchnoi.

 

Die Schachgesellschaft Zürich

Die «Schachgesellschaft Zürich»  ist der älteste Schachklub der Welt. In seiner langen Geschichte hat er viele Weltklassevents ausgerichtet, bei der sich die jeweilge Elite gemessen hat.

2009 feierte die SGZ ihr 200. Jubiläum mit einer spektakulären Schach-Show, an der alle lebenden Schachweltmeister teilnahmen. Und seither war man nicht untätig: 2012 wurde die erste Zurich Chess Challenge ausgetragen, damals als Match zwischen Vladimir Kramnik und Levon Aronian; dies war das stärkste Trainingsmatch, das jemals öffentlich ausgetragen wurde. Die Tradition wurde mit der Zurich Chess Challenge auch in den folgenden Jahren fortgesetzt und gipfelt heuer mit der 2017er Ausgabe zu Ehren des zweifachen Vize-Weltmeisters und einem der stärksten Spieler, die je gelebt haben, Viktor Kortchnoi.

Eine kurze Geschichte der Schachgesellschaft Zürich können Sie auf unserer Jubiläumswebseite nachlesen

FaLang translation system by Faboba